Angebote zu "Rheinland" (8 Treffer)

Die Luftverteidigungszone West im Rheinland als...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Luftverteidigungszone West im Rheinland:zwischen Krefeld und der Grenze zu Rheinland-Pfalz Manfred Groß

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 02.04.2019
Zum Angebot
Neues Bauen im Rheinland
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zu den bundesweit organisierten Feierlichkeiten zum 100-jährigen Gründungsjubiläum des Bauhauses 2019, in NRW unter dem Motto ´´100 jahre bauhaus im westen´´, wird das LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland einen Führer zu Orten des Neuen Bauens im Rheinland beisteuern. ´´Neues Bauen´´ und nicht ´´Bauhaus´´ deshalb, weil direkte Verbindungen zum Schulbetrieb des Bauhauses, etwa durch im Rheinland praktizierende ehemalige Studierende des Bauhauses, sehr selten sind und auch die Bauten des kurzzeitigen Bauhaus-Direktors Ludwig Mies van der Rohe in Krefeld die Ausnahme von der Regel blieben. Dennoch finden sich in der rheinischen Architektur aus der Zeit der Weimarer Republik, die in der Breite eher durch Backsteinexpressionismus, Reformstil und Heimatschutz geprägt erscheint, auch Bauten, die eine funktionale Konzeption mit einer sachlichen, abstrakt-avantgardistischen Architektursprache verbinden. Wo befanden bzw. befinden sich diese Bauten, wer hat sie geplant, wer hat sie in Auftrag gegeben, welche Bauaufgaben waren zentral, welche nur am Rande vertreten, und welche institutionelle Förderung erhielt die moderne Architektur im Rheinland durch Museen, Ausbildungsinstitute und Bauverwaltungen?

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Die Luftverteidigungszone West im Rheinland
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Westwall mit seinen rund 17.000 Bunkern ist auch der breiten Bevölkerung durchaus ein Begriff. Dagegen ist die sog. Luftverteidungszone West nur Fachleuten bekannt. Ab Frühjahr 1939 wurde auch im Rheinland mit dem Bau von Bunkern und offenen Geschützständen für die Luftabwehr hinter dem Westwall sowie Batterie-Beständelager für die Einlagerung der Geschütze und anderem Material begonnen. Während der Mobilmachung 1939 (Fall Weiß) und dem deutschen Einmarsch nach Polen wurden die Stellungen besetzt. Die Einstellung der Arbeiten erfolgte etwa im Juni 1940. In den folgenden Kriegsjahren waren nur wenige Batterie-Stellungen von der Flak genutzt worden, andere dienten zur Einlagerung von Gütern oder als Luftschutzbunker für die Bevölkerung. Ab September 1944, als alliierte Verbände schon an der Reichsgrenze standen, zu erinnern sei hier der Kampf um Aachen, besetzten Flakeinheiten einzelne Stellungen, andere wurden Gefechtsstände der kämpfenden Truppe, oder in den Bau der sog. Weststellung - hier besonders der Rurstellung - mit einbezogen. Nach dem Krieg wurden Bunker und Geschützstände zerstört. Die Batterie-Beständelager sind fast alle erhalten geblieben, sie wurden nach dem Krieg von Handwerksbetrieben als Werkstätten und Lagerhallen genutzt. Auch die Bundeswehr nutzte einige Hallen zur Einrichtung von Mobilmachungs-Stützpunkten. Die Betriebe sind später in die modernen Gewerbegebiete abgewandert. Auch die Zwischenverwendung durch die Bundeswehr wurde beendet. Einzelne Lager fanden keine Mieter mehr und wurden niedergelegt. Die letzten Reste der Luftverteidigungszone West werden wohl in den nächsten Jahren nicht mehr sichtbar sein. In dieser Dokumentation werden die rund 60 Batterie-Stellungen zwischen Blankenheim-Freilingen und Krefeld detailliert vorgestellt. Erläutert durch 82 Karten, 33 Schema/Zeichnungen und 151Fotos. Diese Publikation kann jetzt schon als Standardwerk angesehen werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Groß, Manfred: Die Luftverteidigungszone West i...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.10.2017Medium: BuchEinband: GebundenTitel: Die Luftverteidigungszone West im RheinlandTitelzusatz: zwischen Krefeld und der Grenze zu Rheinland-PfalzAutor: Gross, ManfredVerlag: Helios Verlagsges. // Pr?huber, Karl-HeinzSprache

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Bauhaus und Textilindustrie
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gestaltung als Innovationsstrategie Seit den frühen 1920er Jahren unterhielt das Bauhaus intensive Verbindungen zur im Rheinland konzentrierten Seidenindustrie. Ludwig Mies van der Rohe und Lilly Reich schufen bahnbrechende Ausstellungsgestaltungen, Wohnhäuser und Industriebauten für ihre Repräsentanten. Walter Gropius erwog die Textilstadt Krefeld als neuen Standort für das Bauhaus als er 1924 aus politischen Gründen Weimar verlassen musste. Der Bauhaus-Pädagoge Johannes Itten prägte mit seiner Lehre seit 1931 die Ausbildung der Textildesigner an der Krefelder Kunstschule. Nach der Schließung des Bauhauses und während des Nationalsozialismus fanden viele Absolventen und ehemalige Lehrer Arbeit und eine Anstellung im Umfeld der Branche. Diese Publikation stellt die Geschichte der bedeutenden und vielfältigen Verbindungen des Bauhauses zur Industrie in Krefeld und am Niederrhein vor. Sie zeigt die industriellen, ökonomischen und gesellschaftlichen Voraussetzungen auf, die ermöglichten, dass das Bauhaus, seine Ideen und Akteure in diesem Industriezweig als Innovationsmotoren und Impulsgeber so erfolgreich sein konnten und als Netzwerk und Community weiter wirkten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Mint - Magazin Für Vinyl Kultur - Mint Magazin ...
5,90 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Magazin, Deutsch, 21x29.5 cm, 162 Seiten. Themen und Features der MINT #20: Flohmarktplatten, die man nicht stehen lassen darf Ständig stößt man auf Flohmärkten auf die gleichen Platten. Und nimmt sie trotzdem nicht mit. Vielleicht weil das Cover abstößt, man Vorbehalte gegen den Künstler hat oder einfach denkt: »So billig? Kann nicht sein!« Doch nicht so schnell: Wer nicht auf Erstpressungen in Topzustand aus ist, findet in Flohmarktkisten fantastische Musik zum kleinen Preis. MINT stellt 66 Platten vor, die man sich für den nächsten Flohmarktbesuch auf den Wunschzettel schreiben sollte. Vinyl-Report Rheinland MINT begibt sich auf einen ausführlichen Vinyl-Streifzug durchs Rheinland. Im ersten Teil unserer Reportage nehmen wir die Plattenläden in Düsseldorf, Mönchengladbach, Krefeld und Wuppertal unter die Lupe. Verpackungskünstler Vinyl braucht Verpackung, Topac stellt sie her. MINT war auf Werksbesuch in Gütersloh, wo seit mehr als 30 Jahren nicht nur Gatefold-Cover geklebt und gefaltet werden. Legendäre Labels: SST Greg Ginns Label SST entwickelte sich in den 80ern zu einem der wegweisenden Alternative-Labels, auf dem Bands wie Sonic Youth und Hüsker Dü veröffentlichten. MINT kennt die ganze Geschichte des Labels. Enthüllt: Bob Dylan Vor 55 Jahren erschien eine der wichtigsten Platten von Bob Dylan. Wir sezieren in unserer Rubrik »Enthüllt« das Cover von The Freewheelinʼ Bob Dylan. The Soundtrack Of My Life Klaus Schulze gehört zu den Pionieren der elektronischen Musik in Deutschland. Mit über 70 arbeitet er weiter an neuer Musik und spricht mit MINT über sein Lieblingsalbum A Saucerful Of Secrets von Pink Floyd und die 68er. Dr. MINT Dr. MINT geht der Frage nach, ob es der Nadel schadet, wenn sie am Ende einer Platte minutenlang in der Auslaufrille bleibt. Weitere Themen der Ausgabe Über 100 LP-Besprechungen, die Rubrik »33 1 / 3-Cover«, diverse News-Features, das Sleeveface des Monats und vieles mehr.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Rheinisches Deutsch
7,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Lass mich dat Bild mal kucken! - Verstehen tu ich dat wohl, aber sprechen tu ich dat nich. - Die sin sich am kloppen. - Die Leute hamm dem dat nitt jeglaubt. So oder doch ähnlich klingt das rheinische Deutsch, von dem in diesem Buch die Rede ist. Millionen Rheinländer und Rheinländerinnen sprechen so. Thema dieses Buches ist also die regionale Umgangssprache im Rheinland, die hier rheinisches Deutsch oder einfach Rheinisch heißt. Es ist dieselbe Sprachform, deren Wortschatz Peter Honnen in seinem Wörterbuch ´´Kappes, Knies und Klüngel´´ dokumentiert hat. Das ´´Rheinische´´, das in diesem Buch vorgestellt wird, ist die Umgangssprache zwischen Krefeld und Nordeifel, zwischen Aachen und Solingen - mit ihren regionalen Differenzen natürlich; auch die werden thematisiert. Zahlreiche Beispiele im Buch stammen aus Köln, das im Zentrum dieses Gebietes liegt. Wer spricht so, wer nicht? Und warum bzw. warum nicht? Wann ist rheinisches Deutsch angesagt, wann verpönt? Was leistet die regionale Umgangssprache als Sprache der Region? Wie verhalten sich die Medien, wie die Lehrer und Lehrerinnen?

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot